Knochenmarkspende

Veröffentlicht am 26.06.2013 in Gesundheit

Die Juso AG Dietfurt-Breitenbrunn wird sich aktiv an den Hilfsaktionen für die kleine Lisa in Dürn beteiligen.

Die jungen Leute um Susanne Braun und Matthias Meier aus Dietfurt und Andreas Gabler aus Breitenbrunn haben sich entschlossen, sich selbst typisieren zu lassen. Darüber hinaus stellten sie den Antrag, alle SPD-Mitglieder im Landkreis anzuschreiben und auf die Deutsche Knochenmarksspenderdatei (DKMS) hinzuweisen.
Bei Kreisvorsitzender Carolin Braun stießen sie dabei auf offene Ohren. „Es geht so einfach“, sagte Braun. „Ich habe mich online angemeldet und zwei Tage später war die Post mit den Wattestäbchen da. Den Test habe ich bei mir selbst gemacht und sogleich eingeschickt!“ Kein Piks, einfach per Post. Darauf werde die SPD im Landkreis nun alle Mitglieder hinweisen.
Auch die Arbeitsgemeinschaft 60plus in der SPD um Alfred Kett aus Freystadt schließen sich an. Da sie über der Altersgrenze liegen, stiften die Senioren jeweils für die Jusos die Kosten für die Typisierungen.

Mehr unter: diesem Link

 

Counter

Besucher:406006
Heute:13
Online:1