Presse und Stellungnahmen

Vorstandsitzung im Januar, Pressemeldung

Unser aktueller Presseartikel, Januar 2006:

Der SPD Ortsverein Dietfurt hielt im Gasthaus Benz in Mallerstetten eine Vorstandssitzung ab.
Das erste Ereignis des Jahres für die Sozialdemokraten ist die Jahreshauptversammlung am 28.1 in Mühlbach. Dort wird die Ehrung langjähriger Mitglieder vorgenommen. In diesem Jahr ist das ein besonderes Ereignis, denn mit Heinz Bennien ist ein Genosse zu ehren, der seit 60 Jahren der SPD die Treue hält.
Auch Walter Preuss gehört zu den Ehrenmitgliedern. Preuss ist nunmehr seit 40 Jahren Genosse und ist mit fast 85 Jahren noch immer als Revisor in der Vorstandschaft des Ortsvereins aktiv.
Mit Horst Meier wird ein ehemaliger Stadtrat für 25 Jahre Mitgliedschaft die silberne Ehrennadel erhalten.
Vorsitzende Carolin Braun freut sich, dass der Bezirksvorsitzende der SPD Oberpfalz, MdL Franz Schindler, persönlich die Ehrungen vornehmen wird.

Ebenfalls diskutiert wurde die neue Internetseite des Ortsvereins. Carolin Braun teilte mit, dass innerhalb der letzten 5 Monate bereits über 5000mal auf die Seite zugegriffen wurde.
Bewährt hätten sich auch die Umfragen. Aktuell wird unter www.spd-dietfurt.de jedem Besucher die Möglichkeit gegeben, sich zum „Stadtcafe“ zu äußern.

Braun verlas außerdem einen Antwortbrief des Innenministers Dr. Günther Beckstein. An diesen hatte sich der SPD OV gewandt, mit der Bitte, für Dietfurt eine ausreichende Menge an Infoflyern des Bayerischen Staatsministeriums zur Verfügung zu stellen. Dies sei zugesichert worden, und Bürgermeister Franz Stephan habe zugesagt, das Infomaterial über rechtsradikale Parteien mit dem städtischen Mitteilungsblatt zu verteilen.
„Rechtsradikale Tendenzen bedrohen die Demokratie, deshalb arbeiten wir da auch über alle Parteigrenzen hinweg,“ erklärte Carolin Braun. Die SPD sehe es als ihre Aufgabe an, alle Bürger aufzuklären, dass nicht mehr weg geschaut wird.

Ein eher angenehmes Thema rundete den Abend ab. Fest beschlossen wurde, dass sich der Ortsverein wieder als „Rote Socken“ am Unsinnigen beteiligt. OV Vize Andreas Haußner übernimmt die Organisation und den Bau des Wagens, während Birgit Ketzler bei den Kostümen hilft. „Es ist auch wichtig, dass wir die Dietfurter Traditionen als Verein mittragen.“ sagte Haußner.

Counter

Besucher:406006
Heute:13
Online:2